Besucher

Heute0
Gestern37
Woche73
Monat937
Insgesamt180493
Wir haben 5 Gäste online

Weiterhin erhältlich:

Schwarzwälder Bote vom 21.07.2010 PDF Drucken E-Mail

 

Furtwangen

"Junge Egerländer" sind ein Renner

442a2d32-94df-11df-bd01-781e2b088023

Als Zugpferd erwiesen sich am Dienstag Timo Hieske und seine "Jungen Egerländer" auf dem Marktplatz. Foto: Heimpel Foto: Schwarzwälder-Bote

 

Furtwangen (sh). Nach dem erfolgreichen Auftakt der ersten Furtwanger Kulturwoche am Montagabend mit Akkordeon-Musik setzte am Dienstagabend ein regelrechter Ansturm ein.

Die Tanz-Gruppen des Turnvereins und die jungen Egerländer sorgten für die Unterhaltung auf dem Marktplatz. Die Organisatoren hatten für den Dienstag fleißig gearbeitet, die Zahl der Sitzgelegenheiten auf dem Marktplatz vor der großen Bühne war wesentlich erhöht worden. Mehrere hundert Zuhörer hatten sich gemütlich an den zahlreichen Tischen niedergelassen, die ebenfalls vorhandenen Stehtische waren bei weitem nicht so gefragt.

Und das DRK hat alle Hände voll zu tun, um für das leibliche Wohl der Besucher zu sorgen.

Auf der Bühne sorgte zuerst eine ganze Reihe von Tanzgruppen des Turnvereins mit ihren schwungvollen Darbietungen für gute Laune.

Anschließend ging es ebenso schwungvoll weiter mit Timo Hieske und seinen "Jungen Egerländern". Diese Kapelle wird offensichtlich immer professioneller und ist mit ihrem jungen Dirigenten inzwischen bereits weit über Furtwangens Grenzen hinaus bekannt.

Auch verschiedene Solisten waren an diesem Abend zu hören wie Dominik Armbruster mit dem Schlagzeug und Manuel Wehrle an der Trompete.