Besucher

Heute22
Gestern58
Woche381
Monat1250
Insgesamt178593
Wir haben 17 Gäste online

Weiterhin erhältlich:

Schwarzwälder Bote vom 28.03.2017 PDF Drucken E-Mail

Bösingen

Ein musikalischer Hochgenuss

Musik, die in der Bösinger Festhalle ein Lächeln aufs Gesicht zaubert: Timo Hieske, die jungen Egerländer (rechts der Bösinger Trompeter Bernd Häring) und das Gesangduo Markus Spiegelhalter und Maria Eppacher. Foto: Hölsch Foto: Schwarzwälder-Bote


Bösingen (hh). Timo Hieske und die 24 "Jungen Egerländer" gastierten in Bösingen. Die Musiker mit dem Gesangduo Markus Spiegelhalter und Maria Eppacher verzauberten die Musikliebhaber in der voll besetzten Festhalle.

Die Spielfreude auf hohem Niveau begeisterte das Publikum. Der 26-jährige Dirigent, Timo Hieske, zwang mit vollem Körpereinsatz die Musiker in seinen Bann. Die Künstler spielten vier Stunden, lediglich von zwei kurze Pausen unterbrochen. Zum Repertoire der Kapelle gehören ein breit gefächertes Angebot böhmischer Blasmusik und moderne Kompositionen. Klassiker von Ernst Mosch wie "Auf der Vogelwiese" fehlten nicht. Viele Stücke wurden von den Mitgliedern komponiert und arrangiert.

Zu erwähnen sind ebenfalls die Flügelhornsolisten ­Manuel Wehrle und Volker Schwer mit "Abendküste". Volker Schwer führte außerdem mit Witz und Informationen zu den einzelnen Stücken durch den Abend.

Für Trompeter Bernd Häring, Mitglied des Bösinger Musikvereins, war es ein Heimspiel. Bürgermeister Johannes Blepp sowie Vorsitzende Diana Thieringer, die das Publikum begrüßte und die "Jungen Egerländer" vorstellte, spendierten den Musikern eine Runde "Peng".

Die Gäste bedankten sich mit lang anhaltendem Applaus für den musikalischen Hochgenuss.